Dr. Karin Trost, Kieferorthopädin Wien Dr. Alfred Trost, Zahnarzt Wien
Datenschutz
Imagebild: Zahnarzt und Kieferorthopäde 1150 Wien, 15. Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus

Behandlungsdauer Behandlungsdauer

Bei abnehmbaren Zahnspangen muss man mit einer Behandlungsdauer von ca. 3-4 Jahren, bei einer festsitzenden Apparatur mit ca. 2 Jahren, bei massiver skelettaler Problemstellung mit 3 Jahren ohne Stabilisierungsphase rechnen.
Regelmäßige Kontrollterminein ca. 3-6 wöchigen Abständen, je nach Art der Therapie, sind während der aktiven Behandlungsphase notwendig.
Die konsequente Mitarbeit des Patienten und eine äußerst sorgfältige Mundhygiene sind Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.

Im Falle einer festsitzenden Apparatur ist eine ordentliche Mundhygiene natürlich etwas mühevoller - die regelmäßige Zahnpflege aber umso wichtiger!
Der Gebrauch der Zahnbürste und eventuell auch Zahnseide (nur für Geübte)ist nach jeder Mahlzeit notwendig. Man sollte auch beachten, dass sich die Zahnbürste schneller abnützt und sie daher immer rechtzeitig ersetzen. Für elektrische Zahnbürsten sind entsprechende Aufsätze ür festsitzende Zahnspangen im Fachhandel erhältlich.

Nach jeder aktiven Behandlungszeit erfolgt immer eine Phase der Stabilisierung bzw. Retention, die im Falle der festsitzenden Korrektur ca. die Hälfte der vorangegangenen Behandlungszeit umfasst. Sie wird meist mit abnehmbaren Geräten, Schienen, Crozatgeräten oder einem Retainer, einem an der Rückseite der Zähne geklebten Draht, durchgeführt.

Bei vorangegangener abnehmbarer Behandlung wird lediglich das Gerät durch verkürztes Tragen ausgeschlichen, wobei Art und Schwierigkeitsgrad der ursprünglichen Zahn- bzw. Kieferfehlstellung die exakte Dauer der notwendigen Stabilisierung bestimmen.

Bei Erwachsenen ist oftmals sogar eine lebenslange Schienung notwendig.

Home suche
Webdesign