Dr. Karin Trost, Kieferorthopädin Wien Dr. Alfred Trost, Zahnarzt Wien
Datenschutz
Imagebild: Zahnarzt und Kieferorthopäde 1150 Wien, 15. Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus

Kieferorthopädie allgemein Kieferorthopädie allgemein


Die Kieferorthopädie ist ein Fachgebiet der Zahnmedizin. Sie befasst sich mit der Erkennung, Verhütung und Behandlung von Zahn- und / oder Kieferfehlstellungen.

Man unterscheidet zwischen erblich bedingten und erworbenen Fehlstellungen. Bei Letzteren müssen unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden. So kann z.B. einerseits durch schlechte Mundhygiene ein vorzeitiger Milchzahnverlust und dadurch eine Fehlstellung verursacht werden. Andererseits können aber auch anatomische Gegebenheiten (Lippenbändchen, Zungenbändchen, etc.) oder auch funktionelle Ursachen (wie Daumenlutschen, Fehlhaltungen der Zungen- und Lippenmuskulatur während des Schluckaktes, oder eine gestörte Nasenatmung) wirksam werden.

Es erscheint daher in manchen Fällen sinnvoll, unterstützende Begleittherapien in Form von Logopädie und Osteopathie an die kieferorthopädische Behandlung anzuschließen.

Kieferorthopädische Therapien sind Langzeitbehandlungen und erfordern auch gute Mitarbeit der Patienten.

Jeder aktiven kieferorthopädischen Behandlung (besonders aber im Fall einer festsitzenden Behandlung) folgt eine Phase der Stabilisierung bzw. Schienung mit abnehmbaren Geräten oder geklebten Drähten, um das Behandlungsergebnis zu festigen.

Übrigens: Kieferorthopädische Korrekturen sind kein Privileg von Kindern und Jugendlichen. Auch bei Erwachsenen (ohne Altersgrenze) sind Korrekturen möglich und auch üblich, sowohl aus ästhetischen als auch aus kaufunktionellen Überlegungen.

Home suche
Webdesign